HintergründeZeugnisse

Wolmyeongdong: Ein Ort, an dem Wunder geschehen | Heilwasserquellen

Sind Sie auf der Suche nach einem Wunder oder einer Möglichkeit, Wunden zu heilen?

Dann kommen Sie nach Wolmyeongdong, denn hier passieren Wunder.

Wolmyeongdongs Heilwasserquellen stellen einen der vielen wundersamen Aspekte des Tals dar. Haben Sie schon einmal von Heilwasserquellen gehört?

Die Wörter „Wasser“ und „Heilung“ sind doch eher getrennt voneinander geläufig. Es mag vielleicht sogar Ihr erstes Mal sein, sie in einer Kombination zu lesen, und eventuell hört es sich dabei auch seltsam an. Doch lassen Sie es mich erklären.

Es gibt viele Quellen in Wolmyeongdong, etwa 12 an der Zahl. Es sind Heilwasserquellen und wer davon trinkt sagt, dass es ,,Wunderwasser” ist. Doch was ist Heilwasser?

Nachdem tausende von kranken Menschen von diesem Wasser tranken und sich ihre Gesundheit daraufhin erholte, begann man, das Wasser als heilkräftig zu bezeichnen. Diese an verschiedensten Krankheiten leidenden Menschen wurden alle durch das Trinken von Wolmyeongdongs Heilwasser geheilt, selbst solche, die Ärzte und Therapien nicht zu heilen vermochten.

Wie kommt das? Hat man den Quellen Medizin beigemischt?

Nein. Die Quellen sind zu 100% natürlichen Ursprungs. Das von den Bergen kommende Wasser sammelt sich in den Quellen Wolmyeongdongs, sie alle sind frei von Medikamenten.

Doch wie kann das Wasser eine heilende Wirkung haben?

Nicht das Wasser ist die heilende Kraft, sondern Gott.

Weil Gott an den Erkrankten gewirkt hat, diese fest daran geglaubt und dabei den Wert des Wassers gekannt haben, konnten sie geheilt werden.

Es ist ein Wunder Gottes. Ein Wunder, das Gott gewirkt hat, weil das aufrichtige Gebet eines Menschen sein Herz tief berührt hat.

Das ist schwer zu glauben, nicht wahr?

Die zahlreichen Personen, die allein durch das Trinken des Quellwassers geheilt wurden, beweisen es. Es ist gigantisch, wie sowohl körperliche als auch geistige Leiden durch das Heilwasser zu einem Ende kamen.

Die Heilung eines Studierenden mit Atrophie

Unter den vielen davon zeugenden Geschichten würde ich gerne jene eines jungen Studenten hervorheben.

Ein Professor aus unserer Gemeinde diagnostizierte bei einem seiner Studenten eine schwerwiegende Atrophie (Gewebeschwund). Er litt zudem an vielen Allergien, unter anderem gegen Bohnen und Rindfleisch. Wegen dieser starken allergischen Reaktionen war die Anzahl der Gerichte, die er essen konnte, sehr begrenzt. Besonders, weil die meisten heimischen Gerichte Bohnen enthielten.

Eines Tages besuchte dieser Professor Wolmyeongdong und wurde beim Anblick der Heilwasserquellen an seinen ehemaligen Studenten erinnert. Doch weil er ihn nicht mehr unterrichtete, war es schwierig, ihn zu erreichen.

Deshalb betete der Professor zu Gott und sagte: „Wenn ich diesen Studenten wieder treffe, werde ich ihm von diesem Quellwasser zu Trinken geben.”

Erstaunlicherweise lief der Student dem Professor eine Woche später auf dem Weg zum Hörsaal über den Weg. Also erzählte er ihm von den Menschen, die durch das Trinken des Quellwassers auf wundersame Weise geheilt wurden, und riet ihm ebenfalls davon zu trinken und dabei aufrichtig zum Herrn zu beten.

Für etwa zwei Monate versorgte der Professor den Studenten mit dem Heilwasser. Als Christ betete der Student aufrichtig und trank das Quellwasser mit dankbarem Herzen. Am Ende dieser zwei Monate ging er zu seiner nächsten ärztlichen Routineuntersuchung.

Ein Wunder war passiert!

Seine Allergien waren enorm zurückgegangen! Er konnte nun wieder bohnenhaltige Gerichte essen. Obwohl der Student keine Details über das Heilwasser aus Wolmyeongdong kannte, wurde er geheilt, weil er kontinuierlich gebetet hatte und das Quellwasser sehr wertschätzte.

Wenn Sie also nach einem Ort suchen, an dem Gott Wunder wirkt, dann kommen Sie nach Wolmyeongdong. Dieser Ort birgt zahllose weitere Wunder der Heilung, Zeichen Gottes und seiner Liebe. Ich empfehle Ihnen, die anderen Artikel unserer Website zu lesen, wenn Sie mehr über Gottes Liebe und sein großes Herz für die Menschheit erfahren möchten.

Inspired? Tell us how you feel!